Liegenschaftsrecht und Mietrecht

Anwältin für Liegenschaftsrecht und Mietrecht

Sie suchen einen Anwalt für Liegenschaftsrecht und/oder Mietrecht?

Meine Kanzlei berät und vertritt Sie gerne, wenn Sie eine Liegenschaft (Wohnung, Haus, Grundstück, Straße) kaufen oder verkaufen wollen – sei dies zu Wohnzwecken oder für den Betrieb Ihres Unternehmens.

Gerade dieser Bereich ist kostspielig, da hochpreisige Vermögenswerte im Spiel sind. Fundierte juristische Beratung und Informationen bietet Ihnen meine Kanzlei gerne.

Grundstücke waren schon immer Vermögenswerte von großer Bedeutung. Auseinandersetzungen wegen Liegenschaften sind oft langwierig und kostspielig und belasten das Zusammenleben. So zum Beispiel überhängende Äste oder der unaufhörlich bellende Hund des Nachbarn.

Sie wollen einen solchen Kleinkrieg vermeiden? Meine Kanzlei berät Sie gerne.

Auseinandersetzungen in Bezug auf Liegenschaften sind generell vielfältig und können zwischen Käufer und Verkäufer ebenso entstehen, wie gegenüber Behörden. Auch liegenschaftsbezogene Streitigkeiten mit Handwerkern, Mietern oder der Miteigentümergemeinschaft sind bei vielen Liegenschaftseigentümern an der Tagesordnung.

Sie haben Fragen zu einem Liegenschaftsthema?  – Meine Kanzlei berät Sie gerne.

Fachkundige Beratung in Sachen Mietrecht

Das Mietrecht zählt zu den komplexesten Rechtsgebieten und unterliegt ständig gesetzlichen Neuerungen. Im Lauf des Lebens kommt jeder mit dieser Rechtsmaterie in Berührung. Einige sogenannte „Klauselentscheidungen“ des Obersten Gerichtshofes haben mietvertragliche Vereinbarungen über die Erhaltungspflicht, zum Beispiel von Heizthermen, wenn sie zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher abgeschlossen wurden, für rechtswidrig erklärt. Bei der Erstellung von Mietverträgen wird daher seit einigen Jahren anwaltliche Hilfe ausdrücklich empfohlen.

Denn das Mietrecht ist einem ständigen Wandel unterlegen. Mietverträge und alte Vertragsmuster, die noch vor wenigen Jahren hieb und stichfest waren, könnten mittlerweile rechtswidrig geworden sein.

Vorweg ist stets zu prüfen, ob und in welchem Umfang das Mietrechtsgesetz zur Anwendung gelangt, denn viele Mieterschutzbestimmungen betreffen nur Mietverträge, die unter das Mietrechtsgesetz fallen.

Mietverträge und Befristungen

Von besonderer Bedeutung sind auch die Befristungsregelungen im Mietrecht: so muss bei Wohnungen gemäß § 29 MRG (Mietrechtsgesetz) die vereinbarte Vertragsdauer oder die Verlängerung des Mietvertrages mindestens 3 Jahre betragen. Wird eine kürzere Vertragsdauer „vereinbart“, wird die Befristung zumeist unwirksam sein, der Vertrag ist dann unbefristet und im Bereich des Mietrechtsgesetzes kaum mehr zu kündigen.

Unabhängig von der Dauer des Mietvertrages hat der Mieter einer Wohnung auch bei befristeten Verträgen nach Ablauf eines Jahres das unverzichtbare und unbeschränkbare Recht den Mietvertrag unter Einhaltung einer dreimonatigen Frist schriftlich zu kündigen.
Sie haben Fragen zum Mietrecht?  – Meine Kanzlei berät Sie gerne.